Anlagenbesichtigung Heissluftturbine HLT-100 Compact

Energie aus Holz heisst heizen im CO2-Kreislauf der Natur. 
Bei der Veranstaltung am 07.09.2017 wurden spannenden Informationen zum Thema nachhaltige Stromerzeugung aus Holz an Interressierte weitergegeben.

Eine Turbine, die mehr bietet als heisse Luft

Vom Cheminée bis zum grossen Heizwerk – Holz wird seit jeher zur Erzeugung von Wärme genutzt. Ergänzend zur Wärmeproduktion kann Holz aber auch zur Produktion von Strom eingesetzt werden. Heissluftturbinen verwenden hierzu erhitzte Luft aus einer Feuerung, die über eine Turbine geführt und mit dem zugeschalteten Generator in Elektrizität umgewandelt wird. Die beträchtliche Restwärme wird anschliessend zur Warmwasser-Erzeugung verwendet. Die neue Technologie eignet sich für den Einsatz in den Energiezentralen von Fernwärmenetzen – oder in Industrie- und Dienstleistungsbetrieben, die auf Selbstversorgung mit Wärme und Elektrizität zielen. Fachartikel unter: www.bfe.admin.ch/CT/biomasse

Stromerzeugung aus Holz

Vorstellung der Technologie inkl. Besichtigung der HLT-100 COMPACT in der Fernwärmezentrale Düdingen (Leuchtturmprojekt BFE).

Wo Düdingen

Datum 11. Mai 2017
Kurs Nr. S/HLT1/2017

Datum 07. September 2017
Kurs Nr. S/HLT2/2017

Ihre Anmeldung (inkl. Kurs Nr.) senden Sie bitte an:
event@schmid-energy.ch

Fachtagung Holzenergie (Kurs Nr. S/FT/2017)

Kompetenz und Wissen sichern den erfolgreichen Betrieb von Holzfeuerungen

Folgende Themen werden bei der Fachtagung Holzenergie behandelt:

- Biomasse in der Energiestrategie 2050
- Vollzug Ascheentsorgung (Referent: A. Keel, Holzenergie Schweiz)
- Filterverfügbarkeit (Referent: A. Papis, AWEL - Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft)
- Betriebsoptimierung
- Digitalisierung - Fernwartungskozept
- Anforderungen an Sanierungsprojekte
- Prozesswärme - Dampf / Heisswasser
- Innovationen und Optimierungen
- Technologie HLT-100 Compact
- Leuchtturmprojekt FW Düdingen

Ihre Anmeldung (inkl. Kurs Nr.) senden Sie bitte an:
event@schmid-energy.ch

Wo Stadtsaal Wil
Zeit 08:00 - 18:00 Uhr
Veranstalter Schmid AG, energy solutions
Kosten CHF 175

Einweihung der Fernheizzentrale in Düdingen

Groupe E Celsius hat zusammen mit vielen geladenen Gästen die Fernheizzentrale in Düdingen eingeweiht. Sie gilt als Innovation und ist ein Leuchtturmprojekt für die Energiestrategie 2050 des Bundes.

Im Fernheizkraftwerk in Düdingen wird nicht nur Wärme, sondern auch Strom erzeugt und dies aus regional produzierten Holzschnitzeln. Das Herzstück der Anlage sind zwei Öfen, in denen aus regional produzierten Holzschnitzeln jährlich 20 000 Megawattstunden thermische Energie erzeugt wird.

EINWEIHUNGSFEST FW DÜDINGEN

SAMSTAG, 5. NOVEMBER 2016 VON 09.00 BIS 12.00 UHR

Wir laden Sie herzlich dazu ein, die innovative und moderne Fernwärme-Zentrale anlässlich der offiziellen Eröffnung zu entdecken. 

  • Führung durch Ingenieure vor Ort.
  • Kleiner Imbiss offeriert von Groupe E Celsius.
Eine Turbine zur Stromerzeugung aus Holz

Groupe E Celsius und Schmid energy solutions haben im Fernheizkraftwerk «FW Düdingen» im freiburgischen Düdingen eine Heissluftturbine installiert. Als Herzstück der Anlage ermöglicht die Turbine die kombinierte Wärme- und Stromerzeugung aus lokalen Holzhackschnitzeln. Das Projekt ist Teil des Leuchtturmprogramms des Bundesamtes für Energie – BFE.

Lesen Sie den vollständigen Bericht hier.

Medienmitteilung Groupe e: Eine Turbine zur Stromerzeugung aus Holz

Groupe E Celsius und Schmid energy solutions haben im Fernheizkraftwerk FW DÜDINGEN in Düdingen (FR) eine Heissluftturbine installiert. Als Herzstück der Anlage ermöglicht die Turbine die kombinierte Wärme- und Strom- erzeugung aus lokalen Holzhackschnitzeln. Das Projekt ist Teil des Leuchtturmprogramms des Bundesamtes für Energie (BFE).

Lesen Sie auf der rechten Seite die vollständige Medienmitteilung von Groupe e.

Impressionen Einbringung in Düdingen

Auf der Rechten Seite finden Sie eindrückliche Impressionen von der Einbringung in Düdingen.

Fertigung Heissluftturbine in Eschlikon

Das Herzstück für die Wärmezentrale in Düdingen wurde vor kurzem in der Produktionshalle in Eschlikon gefertigt und ist auf dem Weg nach Düdingen. Hier können Sie im Zeitraffer den Fertigungsprozess hautnah miterleben.

Heissluftturbine auf dem Weg nach Düdingen

Vergangene Woche verliess die Heissluftturbine die Fertigungshalle in Eschlikon und wurde nach Düdingen geliefert.

Heissluftturbine in der Fertigung in Eschlikon

Das Herzstück für die Fernwärmezentrale in Düdingen wird in diesen Tagen in der Produktionshalle in Eschlikon fertiggestellt. Die Familie Schmid ist stolz auf das Leuchtturmprojekt und freut sich auf die vollständige Inbetriebnahme in diesem Jahr.

Erfolgreiche Inbetriebnahme

Nach der Fertigstellung des Gebäudes für die Fernwärmezentrale in Düdingen wurde nun ein weiterer Meilenstein im Leuchtturmprojekt erreicht. Vergangene Woche konnte die SCHMID-Vorschubrostfeuerung UTSR-2000 erfolgreich in Betrieb genommen werden.

Die Heissluftturbine HLT-100 wird derzeit in Eschlikon gefertigt und Anfang Februar 2016 in die Fernwärmezentrale integriert.

DRANBLEIBEN - schützt die Heimat!

Die Schweizer Wirtschaft zählt zu den erfolgreichsten der Welt. Damit das so bleibt, brauchen Unternehmen – kleine und grosse, Landwirtschaft, Gewerbe, Industrie und Dienstleister, Anbieter und Anwender von Lösungen für einen sinnvollen Umgang mit Energie – geeignete Rahmenbedingungen.

Unter dem Motto „Dranbleiben“ setzt sich die Schweizer Wirtschaft für die Energiestrategie 2050 deshalb für eine Energiepolitik ein, die auf unseren Werten und Errungenschaften aufbaut, den sorgsamen Umgang mit Ressourcen fördert und so unser Land als Wirtschaftsstandort und Denkplatz stärkt.

Erfahren Sie mehr unter www.es2050.ch.

Gebäudefassade Fernwärmezentrale Düdingen

Gerne präsentieren wir Ihnen erste Aufnahmen von der Aussenfassade der Heizzentrale in Düdingen. In Kürze werden Gaskessel sowie Fernwärmenetz in Betrieb genommen.

Einbau Vorschubrostfeuerung UTSR

Nach erfolgreicher Beendigung des Gebäudebaus startete am 26. Januar 2015 die erste Etappe für die Einbringung der Feuerungssysteme von Schmid energy solutions. Ab Mitte Februar ist die Montage der SCHMID-Vorschubrostfeuerung UTSR mit einer thermischen Leistung von 2 MW in der Fernwärmezentrale in Düdingen vollständig abgeschlossen. 

Erfolgreicher Abschluss Gebäudebau FW Düdingen

Der Gebäudebau der Fernwärmezentrale in Düdingen ist seit Ende 2014 erfolgreich abgeschlossen. Schmid energy solutions plant derzeit die Einbringung und Montage der Heissluftturbine.

Baufortschritt KW 37

Sehen Sie aktuelle Bilder von der Baustelle in Düdingen.

Update KW 30

Die Betonarbeiten gehen weiter zügig voran - sehen Sie rechts aktuelle Bilder von der Baustelle in Düdingen.

Betonarbeiten in KW 26/27

... die Betonarbeiten gehen weiter. Die ersten Mauern der Fernwärmezentrale sind erkennbar.

Baubeginn in Düdingen


In der Kalenderwoche 20/21 wird mit dem Aushub für die Fernwärmezentrale begonnen.

Pressemeldungen

Interview mit Herr Christian Tinguely:
http://www.latele.ch/play?i=44936

Berichterstattung sowie Interviews von Christian Tingely und  Kuno Philipona:
http://www.latele.ch/play?i=44955

Interview Herr Müller:
http://www.latele.ch/play?i=44956

Spatenstich am 24. April 2014

Am Donnerstag den 24. April 2014 wurde der Bau- bzw. Projekt- beginn des Fernwärmeverbundes in Düdingen gefeiert.

Groupe E, Schmid energy solutions sowie die Gemeinde Düdingen und das BFE freuten sich über die Besucher der Gemeinden sowie der Presse.

Strom und Wärme aus Holz

Hochentwickelte Innovation
Die Heissluftturbine «HLT-100 Compact» ermöglicht die Strom-Erzeugung mit einer Holzfeuerung ab einer Wärmeabnahme von 300 kW. Andere Systeme, wie z.B. ORCAnlagen oder Wasserdampfturbinen, sind aufgrund ihrer Komplexität und dem Betreuungsaufwand nur als Grossanlagen mit einer thermischen Leistung über 2 MW interessant. Oft ist für so grosse Leistungen keine ganz-jährige Wärmeabnahme sichergestellt. Die Lücke im kleineren Leistungsbereich wird nun mit der Heissluftturbine geschlossen.

Anwendungsbereich
■  Heizungsanlagen mit kontinuierlicher thermischer Abnahme von mindestens 300 kW (z.B. ein Wärmeverbund           mit einem Wärmebedarf von 300kW über die Sommermonate)

■  Bandlastkessel in Kombination mit einem Spitzenlast-Kessel